Kauf von Toptalent? Das sagt Bayerns Nachwuchschef

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Kann der FC Bayern ein weiteres Toptalent an den Klub binden? Aktuell kämpft der deutsche Rekordmeister weiterhin um eine Verpflichtung des erst 17-jährigen Justin Che.

MUNICH, GERMANY - APRIL 16: (BILD ZEITUNG OUT) Justin Isiah Che of FC Bayern Muenchen II controls the ball during the 3. Liga match between Bayern München II and Hansa Rostock at Stadion an der Gruenwalder Straße on April 16, 2021 in Munich, Germany. (Photo by Roland Krivec/DeFodi Images via Getty Images)
Justin Che spielt derzeit noch für Bayern II. (Bild: Roland Krivec/DeFodi Images via Getty Images)

Wie ESPN berichtet, wird dabei immer noch über die Ablösesumme mit dem FC Dallas verhandelt.

Bereits in der vergangenen Woche hatte SPORT1 darüber berichtet, dass die Münchner den US-Amerikaner fest verpflichten wollen und bereits mit Ches Berateragentur Stellar in Gesprächen sind.

Che überzeugt bei Einsätzen für Bayern II

Der FC Bayern hatte Justin Che im Februar von Kooperationsverein Dallas per Leihe nach München geholt. Danach überzeugte der Allrounder die Münchner in seinen Partien für Bayern II in der 3. Liga. 

Lesen Sie auch: Sepp Maier sorgt sich um seinen FC Bayern

Dabei sollte er zunächst gar nicht für die 2. Mannschaft auflaufen, wie Jochen Sauer, der Leiter des Bayern-Campus, ESPN sagte: "Wir hatten gehofft, ihn in unserer U-19 spielen zu lassen, aber deren Saison wurde nie fortgesetzt."

Sauer erklärte weiter: "Wir sind nun in Gesprächen, was im Sommer passieren kann. Der Spieler würde gerne bleiben und wir wollen ihn behalten."

Sollte das gelingen, wird sich zeigen, ob Che in der Bayern-Reserve zum Einsatz kommt oder sogar direkt bei Neu-Trainer Julian Nagelsmann eine Chance bei den Profis erhält.

Im Video: Jérôme Boateng äußert sich zu seinem Abschied beim FC Bayern

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.