Kaymer sagt US-Open-Teilnahme ab

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Kaymer sagt US-Open-Teilnahme ab
Kaymer sagt US-Open-Teilnahme ab

Wegen einer Verletzung am Handgelenk hat Martin Kaymer seine Teilnahme an der US Open der Golfprofis ab Donnerstag in Boston abgesagt.

Der zweimalige Major-Gewinner aus Mettmann gab seinen Rückzug nach dem Premieren-Turnier der umstrittenen neuen Saudi-Tour LIV am Wochenende in London bekannt. Dort hatte der 37-Jährige den 16. Platz belegt und dafür ein Preisgeld von 240.000 Dollar kassiert.

Ungeachtet des Ausschlusses der „Golf-Rebellen“ der neuen Serie, die wegen der immensen finanziellen Unterstützung aus Saudi-Arabien in der Kritik steht, aus der US-Tour wäre Kaymer in Boston startberechtigt gewesen.

Das Turnier wird nicht von der PGA, sondern vom US-Golfverband ausgerichtet, wegen seines Sieges 2014 ist Kaymer bis 2024 automatisch sportlich qualifiziert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.