Kein Ersatz für Davide Brivio: Suzuki will den Teammanager nicht ersetzen

Sebastian Fränzschky
·Lesedauer: 1 Min.

Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' plant Suzuki nicht, einen Ersatz für Davide Brivio einzustellen. Brivio verlässt das MotoGP-Weltmeister-Team in der Saison 2021 und wechselt zu Alpine in die Formel 1. Der bisherige Teammanager war einer Drahtzieher bei Suzukis Rückkehr in die MotoGP und dem Gewinn der Weltmeisterschaft mit Joan Mir.

"Ehrlich gesagt waren es schockierende Nachrichten für uns, als Davide sich dazu entschied, das Team zu verlassen", gesteht Suzuki-MotoGP-Projektleiter Shinichi Sahara. Doch anstatt panisch zu reagieren, entschied sich Suzuki dazu, die Situation in Ruhe zu bewerten.

Suzuki plant, weder kurz- noch mittelfristig einen Ersatz für Brivio zu verpflichten. Stattdessen sollen die Aufgaben des ehemaligen Teammanagers intern aufgeteilt werden. Hauptsächlich sollen die offenen Bereiche von Shinichi Sahara und Technikdirektor Ken Kawauchi übernommen werden.

Mit Bildmaterial von MotoGP.com.