Kein Kane, kein Ronaldo, kein Deutscher: Das Team der EM

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
Kein Kane, kein Ronaldo, kein Deutscher: Das Team der EM
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Die UEFA gibt das Team der EM 2021 bekannt. Den größten Teil der vermeintlich besten Mannschaft stellen die Italiener, aber auch die Engländer kommen gut weg.

Die UEFA hat nach der EM das Team des Turniers gekürt. Der europäische Fußball-Verband sah gleich fünf Spieler von Sieger Italien in der besten Elf des Sommers, immerhin noch drei Stars vom unterlegenen Finalisten Englands sind auch noch vertreten. Dänemark, Spanien und auch Belgien stellten je einen Spieler. 

Gianluigi Donnarumma hütet in der Aufstellung der UEFA das Tor, der EM-Sieger wurde auch schon zum Spieler des Turniers gewählt. 

Nach EM-Triumph: Darum hat Donnarumma nicht sofort gejubelt

Die beste Verteidigung bilden Kyle Walker aus England, Leonardo Bonucci (Italien), Harry Maguire (England) und Leonardo Spinazzola. Der italienische Außenverteidiger hatte sich im Viertelfinale schwer verletzt, bis dahin aber einen bleibenden Eindruck hinterlassen. 

Im Mittelfeld sind der ehemalige Bayern-Spieler Pierre Emile Hojbjerg aus Dänemark, der Italiener Jorginho und der Spanier Pedri aufgelistet. Letztgenannter war zuvor auch schon als der Jugendspieler des Turniers ausgezeichnet worden. 

Weder Kane noch Ronaldo in der EM-Elf

Im Angriff sieht die UEFA den angeblichen Bayern-Schwarm Federico Chiesa vorne, der zusammen mit Romelu Lukaku (Belgien) und Raheem Sterling (England) genannt wird. Die Stürmerstars Cristiano Ronaldo (früh ausgeschieden, aber erfolgreichster Schütze) und Harry Kane (wichtige Treffer für England) sucht man vergeblich. 

Auch Spieler der deutschen Nationalmannschaft sind nicht vertreten. 

Das UEFA-Team des Turniers im Überblick: Donnarumma - Walker, Bonucci, Maguire, Spinazzola - Hojbjerg, Jorginho, Pedri - Chiesa, Lukaku, Sterling

VIDEO: Southgate über seine Zukunft: "Ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.