Keine MLB-Stars in Tokio? Phillies-Star findet es "dumm"

Sportinformationsdienst
Sport1

Starspieler Bryce Harper von den Philadelphia Phillies hat die Major League Baseball (MLB) wegen des Olympia-Teilnahmeverbots für die Profis harsch kritisiert. "Es ist ein Hohn", sagte der 27-Jährige in einem Podcast von Barstool Sports.

Die USA werden wie gewohnt auch im kommenden Jahr ein Team aus Minor-League-Akteuren zu den Sommerspielen schicken. Harper kann das wegen der großen Baseball-Begeisterung im Gastgeberland Japan absolut nicht verstehen.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Die Olympischen Spiele finden in Tokio statt, und es kommen keine Topspieler? Das soll doch wohl ein Witz sein", sagte der Amerikaner: "Sie wollen so viel Wachstum wie möglich, lassen uns aber nicht bei den Olympischen Spielen antreten, weil sie zwei Wochen lang kein Geld verlieren wollen? Okay, das ist dumm."

Jetzt aktuelle MLB-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Die USA haben zuletzt 2000 in Sydney Olympiagold geholt. "Warum schocken wir nicht die Welt und schicken alle unsere Topspieler?", so Harper. Baseball war 2012 und 2016 nicht olympisch. Im kommenden Jahr kehrt die Sportart auf die große Bühne zurück.

Lesen Sie auch