Kevin-Prince Boateng: "Ich wäre gerne Sänger geworden"

Goal.com

Kevin-Prince Boateng, aktuell bei Besiktas in Istanbul unter Vertrag, hat verraten, dass er gerne als Sänger eine große Karriere hingelegt hätte und nicht Fußball-Profi geworden wäre. "Ich wäre gerne Sänger geworden", sagte er Sport1 auf die Frage, ob Fußballer aus seiner Sicht der schönste Beruf sei.

Boateng zog einen Vergleich zwischen den Auftritten auf dem grünen Rasen und auf der großen Konzertbühne. "Das ist noch eine Stufe höher als Fußballer", sprach er sich für das Leben als Sänger aus. "Du alleine auf der Bühne und 80.000 schauen auf dich. Das ist geil", sagte Boateng.

Boateng: "Hobby zum Beruf gemacht"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Gänzlich unzufrieden ist Boateng aber auch mit seiner getroffenen Entscheidung nicht. "Ich will nicht meckern, ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht", sagte er.

Der 33-jährige Boateng ist momentan von der AC Florenz bis zum Sommer an Besiktas ausgeliehen. Zuvor spielte er unter anderem für Hertha, Dortmund, Schalke und Frankfurt in Deutschland sowie die AC Mailand und den FC Barcelona.

 

Lesen Sie auch