Bayern trifft Entscheidung bei Boateng

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Bayern trifft Entscheidung bei Boateng
Bayern trifft Entscheidung bei Boateng

Über seinen bevorstehenden Abschied hatte SPORT1 zuletzt bereits berichtet, nun hat auch der FC Bayern bezüglich der Zukunft von Jérôme Boateng eine Entscheidung gefällt.

Der Aufsichtsrat des Rekordmeisters hat beschlossen, den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Innenverteidiger nicht mehr zu verlängern. Das berichtet der kicker.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Diese Entscheidung sei auch seinem Berater Damir Smoljan (Lian Sports) schon mitgeteilt worden.

Die Zeichen für einen Abschied des 32-Jährigen nach zehn Jahren in München hatten sich in den vergangenen Wochen verdichtet. Die Bayern hatten bereits Mitte Februar Dayot Upamecano vom Ligakonkurrenten RB Leipzig verpflichtet, um die Innenverteidigung weiter zu verjüngen.

Boateng war im Sommer 2011 von Manchester City nach München gewechselt. 2013 und 2020 holte er das Triple, gewann insgesamt acht deutsche Meisterschaften, fünfmal den DFB-Pokal und jeweils zweimal den UEFA Supercup und die Klub-WM.


Mit Sport-Informations-Dienst (SID)