Kieffer verpasst ersten Titel wieder nur knapp

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Kieffer verpasst ersten Titel wieder nur knapp
Kieffer verpasst ersten Titel wieder nur knapp

Golf-Profi Maximilian Kieffer hat seinen ersten Turniersieg zum zweiten Mal binnen Wochenfrist nur knapp verpasst. Beim Europa-Tour-Turnier auf Gran Canaria musste sich der Düsseldorfer trotz einer überragenden Schlussrunde mit dem zweiten Platz hinter dem Südafrikaner Garry Higgo begnügen, nachdem Kieffer in der Woche zuvor bei den Austrian Open den Titel erst im Stechen verspielt hatte. Ein glänzendes Top-10-Ergebnis verbuchte außerdem der Pleidelsheimer Marcel Schneider auf Rang acht.

Auf der spanischen Sonneninsel lag Kieffer in der Endabrechnung mit insgesamt 258 Schlägen nach vier Runden auf dem Par-70-Kurs drei Schläge hinter Higgo. Der Rheinländer hatte den Spitzenreiter mit einer 62 zwar noch einmal unter Druck gesetzt, doch Higgo behielt die Nerven und büßte nur einen Schlag seines Vorsprungs auf Kieffer ein. Schneider kam nach einer starken 65 auf insgesamt 264 Schläge.

Sebastian Heisele (München) beendete das Turnier auf Platz 45 (269 Schläge), während Max Schmitt (Bad Kreuznach/272) auf Rang 62 landete.