Kiel gewinnt zum zehnten Mal den DHB-Pokal

SID
Kiel gewinnt zum zehnten Mal den DHB-Pokal

Der THW Kiel hat zum zehnten Mal den deutschen Handball-Pokal gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason besiegte die SG Flensburg-Handewitt im Finale des Endrundenturniers in Hamburg mit 29:23 (13:12).
Bester Werfer des Rekord-Pokalsiegers, der das Final Four zuletzt drei Mal verpasst hatte, war Kapitän Domagoj Duvnjak mit sieben Treffern. Bei den Flensburgern trafen vor 13.200 Zuschauern in der ausverkauften Barclaycard Arena Kentin Mahe, Rasmus Lauge und Holger Glandorf mit jeweils vier Toren am häufigsten. Für die SG war es die siebte Finalteilnahme nacheinander, dabei holte Flensburg nur 2015 den Titel.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen