Kiel nach Sieg gegen Würzburg Spitzenreiter

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Holstein Kiel hat zumindest bis Samstag die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga erobert. Der Pokal-Viertelfinalist gewann am Freitag gegen Tabellenschlusslicht Würzburger Kickers mühsam, aber insgesamt verdient 1:0 (0:0) und verdrängte mit 42 Punkten den Nordrivalen Hamburger SV (41) von Platz eins. Der HSV kann am Samstag (13.00 Uhr/Sky) im Topduell gegen Greuther Fürth (38) aber wieder vorbeiziehen.

Alexander Mühling traf mit einem umstrittenen Foulelfmeter (60.) für die Kieler, die am Montag mit einem 2:0 bei Fortuna Düsseldorf überzeugt hatten. Aufsteiger Würzburg (12 Punkte) bleibt nach der 15. Niederlage im 21. Saisonspiel abgeschlagen Tabellenletzter.

Bei deutlichen Minustemperaturen hatte Favorit Kiel zwar mehr vom Spiel, blieb aber gegen gut verteidigende Würzburger ohne zündenden Ideen. Torchancen waren bis zur Pause auf beiden Seiten kaum zu sehen.

In der zweiten Halbzeit hatte zunächst Würzburg seine beste Gelegenheit durch Ridge Munsy (52.). Mit der Einwechslung von Routinier Fin Bartels kam mehr Schwung ins Kieler Spiel. Als Kickers-Keeper Hendrik Bonmann bei einer Faustabwehr mit Holsteins Jae-sung Lee zusammenstieß, entschied Schiedsrichter Thorben Siewer auf Strafstoß - der Überprüfung durch den Videoassistenten hielt dies stand.