Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!

Norman Fischer
motorsport.com

Kimi Räikkönen hat über ein Karriereende nach der Formel-1-Saison 2020 gesprochen. Der zweijährige Vertrag mit Alfa Romeo läuft am Ende des Jahres aus, und ob der "Iceman" noch einmal ein Jahr anhängen wird, hängt davon ab, ob ihm das Rennfahren noch Spaß macht: "Wenn ich in diesem Jahr Spaß habe, mach ich weiter. Wenn nicht, dann höre ich auf", stellt er bei 'infobae' klar.

Noch im April hatte Räikkönen verlauten lassen, dass er sich "motivierter als je zuvor" fühle. Eine endgültige Entscheidung will er aber erst später im Jahr treffen.

"Es ist ganz einfach: Ich liebe den Rennsport", meint der Ex-Weltmeister von 2007. Was er jedoch nicht liebt, ist alles um das Fahren herum - etwa Interviews. "Aber ich mag das Gefühl, Rad an Rad zu fahren", so Räikkönen. Daher sei er nach seinem Ausflug in die Rallye-Weltmeisterschaft auch zurückgekommen.

Ein erneuter Abschied aus der Formel 1 wäre wohl endgültig, immerhin wird er in diesem Jahr bereits 41 Jahre alt. Dass er die Formel 1 vermissen wird, glaubt er aber nicht: "Es gibt gute Leute und ich werde mit ihnen in Kontakt bleiben, das war es dann aber auch", winkt er ab. "Wenn ich aufhöre, werde ich schon eine Menge andere Sachen finden, um mich zu beschäftigen."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch