• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Wieder Corona-Wirbel um Kimmich

·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Wieder Corona-Wirbel um Kimmich
Wieder Corona-Wirbel um Kimmich

Nächster Corona-Schreck beim FC Bayern!

Nationalspieler Joshua Kimmich hat nach SPORT1-Informationen am Donnerstag im Abschlusstraining gefehlt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der 26-Jährige war gerade erst aus der Quarantäne gekommen, nachdem sein Teamkollege Niklas Süle beim DFB-Team positiv auf Corona getestet worden war.

Trainer Julian Nagelsmann bestätigte mittags auf der Pressekonferenz, dass Kimmichs Fehlen erneut mit Corona zu tun hat. (Die komplette PK mit Julian Nagelsmann zum Nachlesen im LIVETICKER)

Kimmich hat Kontakt mit Corona-Verdachtsperson

„Es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme“, berichtete der Coach: „Er hatte in seinem privaten Umfeld Kontakt zu einer Corona-Verdachtsperson. Das ist noch nicht bestätigt, da warten wir noch auf das PCR-Ergebnis. Aber deswegen war er heute nicht dabei. Das wird dann heute im Laufe des Tages entschieden werden, dann wissen wir mehr.“ (BERICHT: Kimmich und Co. dürfen aus der Quarantäne)

Nagelsmann wollte für das Spiel der Bayern am Freitag gegen den FC Augsburg daher auch noch keine Prognose abgeben. (Bundesliga: FC Augsburg - FC Bayern um 20.30 Uhr im LIVETICKER)

Er gehe davon aus, dass man das Ergebnis noch am Donnerstag bekomme, meinte der Bayern-Trainer und vermutete: „Sollte das Ergebnis dann positiv sein, wird er wohl wieder sieben Tage in Quarantäne müssen.“

Auf SPORT1-Nachfrage betonte Nagelsmann, Kimmich habe „sicher nicht in der häuslichen Quarantäne“ den fraglichen Kontakt gehabt, sondern in den vergangenen Tagen.

Kimmich hatte bereits die die Länderspiele gegen Liechtenstein und in Armenien verpasst.

Wirbel um Kimmich und Hotel-Zugang

Das drohende Aus für Augsburg ist eine erneute Wende im Fall Kimmich, nachdem erst am Mittwoch klar wurde, dass er doch ins Teamhotel der Bayern dürfte. (BERICHT: Wende im Fall Kimmich)

Zunächst hatte es noch so ausgesehen, als wären Kimmich und die ebenfalls nicht gegen Corona geimpften Bayern-Stars Serge Gnabry, Jamal Musiala und Eric-Maxim Choupo-Moting wegen der 2G-Regel, die in Bayerns Hotels gilt, im Mannschaftsquartier auf jeden Fall außen vor. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Kimmich hatte die Quarantäne Anfang der Woche verlassen dürfen, am Dienstag aber wegen einer „privaten Angelegenheit“ das Training verpasst, wie der Verein mitteilte.

Am Mittwoch stand der Bayern-Star zunächst wieder auf dem Platz.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.