Kinder aus der Ukraine eifern Gladbachs Profis nach

Kinder aus der Ukraine eifern Gladbachs Profis nach
Kinder aus der Ukraine eifern Gladbachs Profis nach

Borussia Mönchengladbach hat 72 Kindern aus der Ukraine einige unbeschwerte Momente ermöglicht. Die Nachwuchskicker, die vor dem Krieg in ihrer Heimat geflohen sind, nahmen am Samstag am Training der "FohlenFußballschule" teil und schauten sich anschließend im Stadion den 5:1-Sieg der Bundesliga-Mannschaft der Borussia gegen die TSG Hoffenheim an.

Ralf Inderdohnen, Bereichsleiter FohlenFußballschule, sprach nach der von Porsche und dem Verein "Helfende Hände" unterstützten Aktion von einer "großen Begeisterung" bei den Teilnehmern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.