Kinsombi rettet Sandhäuser einen Punkt

Kinsombi rettet Sandhäuser einen Punkt
Kinsombi rettet Sandhäuser einen Punkt

Am Sonntag kam Eintracht Braunschweig beim SV Sandhausen nicht über ein 2:2 hinaus. Die Sandhäuser zogen sich gegen Braunschweig achtbar aus der Affäre und erzielten gegen den Favoriten einen Punktgewinn.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Anthony Ujah besorgte vor 4.729 Zuschauern das 1:0 für Eintracht Braunschweig. Sandhausen drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Abu-Bekir El-Zein und Cebio Soukou sorgen, die per Doppelwechsel für Bashkim Ajdini und Kemal Ademi auf das Spielfeld kamen (56.). Janik Bachmann war zur Stelle und markierte das 1:1 der Gastgeber (66.). Anton-Leander Donkor brachte Braunschweig nach 74 Minuten die 2:1-Führung. Wer glaubte, der SV Sandhausen sei geschockt, irrte. David Kinsombi machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (80.). Alles sprach für einen Sieg der Elf von Coach Alois Schwartz, doch am Ende wurde das Aufbäumen von Eintracht Braunschweig noch belohnt, und die Teams trennten sich mit einem Remis voneinander.

Die Sandhäuser fielen auf Platz 17 und sind somit auf einem direkten Abstiegsplatz angekommen. Sandhausen verbuchte insgesamt drei Siege, vier Remis und sieben Niederlagen. In den letzten fünf Begegnungen holte der SV Sandhausen insgesamt nur fünf Zähler.

Braunschweig findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Vier Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto. Acht Spiele ist es her, dass das Team von Trainer Michael Schiele zuletzt eine Niederlage kassierte.

Die Sandhäuser treten am Freitag, den 04.11.2022, um 18:30 Uhr, bei FC Hansa Rostock an. Zwei Tage später (13:30 Uhr) empfängt Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth.