Klebers Mavs siegen dank Doncic-Show

Klebers Mavs siegen dank Doncic-Show
Klebers Mavs siegen dank Doncic-Show

Basketball-Nationalspieler Maximilian Kleber und seine Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Profiliga NBA ihren zweiten Saisonsieg gefeiert. Angeführt vom überragenden Luka Doncic rangen die Texaner die Brooklyn Nets mit 129:125 nach Verlängerung nieder - dem slowenischen Überflieger gelang dabei ein furioses Triple-Double aus 41 Punkten, 11 Rebounds und 14 Assists.

Auch Kleber trug mit 15 Zählern seinen Teil zu einem spektakulären Spiel bei, in dem die Nets trotz 76 Punkten ihres Starduos Kyrie Irving (39) und Kevin Durant (37) am Ende den Kürzeren zogen. Für sie war es die vierte Niederlage im fünften Saisonspiel.

Unter anderem legte Doncic im dritten Viertel mit einem irrwitzigen No-Look-Pass einen Korbleger für Kleber auf. "Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie er das gesehen hat. Da muss man ihn selbst fragen. Aber es war ein unglaublicher Pass", sagte der Deutsche. Doncic verriet derweil: "Manchmal probiere ich im Training ein paar dumme Sachen. Und manchmal klappt es im Spiel."

Titelverteidiger Golden State Warriors feierte beim 123:110 gegen die Miami Heat unterdessen seinen dritten Saisonerfolg. Stephen Curry kam auf 33 Punkte für das vom Forbes-Magazin zur wertvollsten NBA-Franchise gekürten Team. Die Warriors lösten mit einem geschätzten Wert von sieben Milliarden US-Dollar die New York Knicks (6,1 Milliarden) ab. Den Knicks, die die Liste in den sieben Jahren zuvor angeführt hatten, folgen die Los Angeles Lakers (5,9), die Chicago Bulls (4,1) und die Boston Celtics (4).