Was Klinsmann Löw nach der EM wünscht

·Lesedauer: 3 Min.
Was Klinsmann Löw nach der EM wünscht
Was Klinsmann Löw nach der EM wünscht

Gemeinsam drückten sie beim Trainerlehrgang 2000 die Schulbank, die daraus entstandene Freundschaft zwischen Joachim Löw und Jürgen Klinsmann halt bis heute an.

Nach der Europameisterschaft hört Löw nach 15 Jahren als Bundestrainer und zwei Jahren als Co-Trainer und Klinsmann beim DFB auf. Anlässlich seines Abschieds hat Klinsmann seinem Weggefährten Löw einen Brief geschrieben.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Klinsmann schreibt emotionalen Brief an Löw

In der an diesem Dienstag erscheinenden EM-Ausgabe von Deutschlands größtem Sport-Supplement FUSSBALL & FAMILIE, das im Rahmen einer Kooperation zwischen der rtv media group und der SPORT1 GmbH erstmals Anfang März erschienen ist, richtet Klinsmann emotionale Worte an Löw.

Jürgen Klinsmann über ...

... seine Wertschätzung für Joachim Löw und ihre daraus entstandene Freundschaft:

"Beim Trainerlehrgang für ehemalige Nationalspieler im Jahr 2000 saß ich in der Schulbank neben Joachim Löw, den ich ein Jahr zuvor kennengelernt hatte. Und ich habe relativ schnell gemerkt, dass Jogi bestimmte taktische Vorgehensweisen, die allen klar waren, relativ schnell, einfach und gut erklären konnte. Dies hat mich beeindruckt, und weil diese Fähigkeit auch für Nationalspieler enorm wichtig war, habe ich mich nach zwei längeren Gesprächen für ihn entschieden, als ich 2004 einen Co-Trainer für die Nationalmannschaft gesucht habe. Daraus sind dann eine Zusammenarbeit und eine Freundschaft entstanden. Auch unter den nicht ganz einfachen Rahmenbedingungen einer Weltmeisterschaft im eigenen Land und der daraus resultierenden Erwartungshaltung haben wir jederzeit vertraulich und erfolgsorientiert zusammengearbeitet."

... die Ära von Löw als seinem Nachfolger nach der WM 2006:

"Jogi Löw ist der Bundestrainer, der am meisten Spiele bestritten hat. 15 Jahre lang Chef der deutschen Nationalmannschaft - das hätten wir 2004 ganz bestimmt nicht für möglich gehalten. Kinder, die heute in der B-Jugend spielen, haben nie einen anderen Bundestrainer als Joachim Löw erlebt ..."

... die Verdienste des Bundestrainers um die Entwicklung des deutschen Fußballs:

"Er hat das Ansehen des deutschen Fußballs in der Welt erheblich verändert. Wir haben 2004 gemeinsam begonnen, Jogi hat es nach 2006 perfektioniert. Nicht nur die Spielweise, sondern auch das Auftreten der Mannschaft hat dem deutschen Fußball viel Ansehen und viel Respekt gebracht. Weil ich als langjähriger Freund von Jogi Löw vielleicht doch nicht ganz so objektiv bin, zitiere ich gerne die spanische Fußballlegende Xavi, die gesagt hat: 'Joachim Löw hat dazu beigetragen, dass Deutschland ein anderes Verständnis von Fußball entwickelt hat, das mich sehr an das erinnert, was ich aus Spanien und Barcelona kenne.' Bei all meinen internationalen Touren habe ich in den unterschiedlichsten Ecken dieser Welt diese Wertschätzung und den Respekt für die Entwicklung im deutschen Fußball immer wieder gespürt und gehört - ganz sicher weitaus stärker als in Deutschland."

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

... eine von Löws Stärken, die verkorkste WM 2018 und seine Erwartung für die kommende EM:

"Auch unter schwierigsten Bedingungen geht er seinen Weg und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. 2018 - die WM in Russland? Dass es nach so vielen Jahren Abnutzungserscheinungen gibt, halte ich für völlig normal. Aber ich bin überzeugt, dass Jogi mit seiner Mannschaft noch einmal eine gute Europameisterschaft hinlegt. Ich wünsche ihm das als langjähriger Kollege."

… seinen Wunsch an Joachim Löw nach dessen Amtszeit als Bundestrainer:

"Als Freund wünsche ich ihm, dass er nach dieser EM endlich mal die notwendige Zeit hat, um mich hier in Kalifornien zu besuchen."

Über "FUSSBALL & FAMILIE"

Deutschlands größtes Sport-Supplement: Am heutigen Dienstag, 25. Mai, ist die EM-Ausgabe des Sportmagazins "FUSSBALL & FAMILIE" erschienen, das die rtv media group in Kooperation mit der Sport1 GmbH veröffentlicht. Mit einer Rekord-Auflage von 1,1 Mio. Exemplaren und liegt die EM-Ausgabe am heutigen Dienstag, 25. Mai, bundesweit in insgesamt 26 Tageszeitungen bei. Mit einer Startauflage von ca. 400.000 Exemplaren wurde das neue Heft bereits zum Launch im März zum auflagenstärksten Sportmagazin in Deutschland. Für 2021 sind insgesamt acht Ausgaben inklusive einer Spezialausgabe zur Fußball-EM in einer erweiterten Auflage von über einer Million Exemplaren geplant. Das Magazin liegt den neun Tageszeitungen Sächsische Zeitung, Morgenpost am Sonntag, Fränkischer Tag, Coburger Tageblatt, Bayerische Rundschau, Saale Zeitung, DIE KITZINGER, Rems-Zeitung und dem Schifferstadter Tagblatt bei. "FUSSBALL & FAMILIE“ ist das erste Sportmagazin, das die Lieblingssportart der Deutschen für die ganze Familie erlebbar macht. Neben Interviews mit hochkarätigen Stars, Infos zu wichtigen Sportereignissen und geballtem Experten-Wissen bietet das Supplement viele Anregungen für große und kleine Fußballfans.