DFB-Perspektive unter Flick: Das meint Klinsmann

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
DFB-Perspektive unter Flick: Das meint Klinsmann
DFB-Perspektive unter Flick: Das meint Klinsmann

Jürgen Klinsmann ist fest davon überzeugt, dass die deutsche Nationalmannschaft bei den kommenden Turnieren unter Hansi Flick wieder zu den Titelkandidaten gehört.

"Hansi Flick wird mit seiner Art der Mannschaft ganz bestimmt frische Impulse geben", sagte der frühere Bundestrainer im Interview mit Spox und Goal. Deutschland könne "schon bei der nächsten WM wieder erfolgreich sein und vor allem auch bei der Heim-EM. Warum nicht?"

Zum Vermächtnis des scheidenden DFB-Coaches Joachim Löw sagte Klinsmann: "Natürlich schmälert die verkorkste WM 2018, der letzte Platz in der Nations League und diese verpatzte EURO 2020 die Bewertung, aber der WM-Titel 2014 wird für immer mit dem Bundestrainer Joachim Löw verbunden bleiben."

Der EM Doppelpass mit Uli Hoeneß, Stefan Effenberg und Mario Basler am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Zu seiner persönlichen Zukunft hielt sich Klinsmann bedeckt und ließ Raum für Spekulationen. "Mit meiner Tätigkeit für die BBC bei der EM und bei ESPN in den USA während der normalen Spielzeit bin ich sehr ausgelastet", sagte er.

Er sei aber "immer bereit für ein neues Abenteuer und da die Kinder aus dem Haus sind, völlig frei in der Ortswahl. Ob es eine Nationalmannschaft oder ein Verein wird - lassen wir uns mal überraschen".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.