Klinsmann steigt in Hertha-Aufsichtsrat ein

Klinsmann steigt in Hertha-Aufsichtsrat ein
Klinsmann steigt in Hertha-Aufsichtsrat ein

Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann steigt beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC auf Betreiben des neuen Investors Lars Windhorst in den Aufsichtsrat ein. Klinsmanns Berater Roland Eitel bestätigte auf SID-Anfrage am Donnerstagabend entsprechende Berichte der Bild-Zeitung und der Berliner Morgenpost über das neue Tätigkeitsfeld des früheren Welt- und Europameisters.
Klinsmann gehört demnach beim Ex-Klub seines Sohnes Jonathan künftig dem neunköpfigen Kontrollgremium der KGaA (Kommanditgesellschaft auf Aktien) als einer von vier Windhorst-Vertretern an. Der Investor wird zuvor seine Anteile an dem Hauptstadt-Verein voraussichtlich am Freitag für 100 Millionen Euro auf entsprechende 49,9 Prozent erhöhen.
Klinsmann war von 2004 bis 2006 Bundestrainer und hatte bei der Heim-WM 2006 durch den dritten Platz der Nationalmannschaft großen Anteil am "Sommermärchen". Im Anschluss an seine Tätigkeit beim DFB trainierte der frühere Weltklasse-Stürmer den deutschen Rekordmeister Bayern München (2008 bis 2009) und die US-Nationalmannschaft (2011 bis 2016). Derzeit analysiert Klinsmann für RTL die deutschen Länderspiele.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch