Klopp spielt Derby-Streit mit Koeman runter

Der Reds-Coach möchte sich nicht auf eine Diskussion mit dem Stadtrivalen einlassen, nachdem ihm im Anschluss der Partie Vorwürfe gemacht wurden.

Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, hat die Streiterei mit dem Stadtrivalen FC Everton herunter gespielt. Toffees-Coach Ronald Koeman hatte Klopp für sein Verhalten auf der Reds-Bank an den Pranger gestellt.

"Der Fehler von Koeman ist, zu sagen, dass beide Seiten unfaires Zweikampfverhalten gezeigt haben. Ich kann mich nicht an ein unfaires Tackling von unserer Seite erinnern", sagte Klopp. "Das ist aber kein Problem. Wir sind halt emotional, nicht nur ich. Es ist keiner Rede wert, es ist nicht zu ernst und es ist bereits vorbei. Meine Jungs sind auch emotional aber sie verlangen nichts, wenn sie sich nicht zu 100 Prozent sicher sind."

"Es war kein Problem während des Spiels, also sollten wir das Thema nicht größer machen als es ist", schob der Ex-Dortmund-Coach nach.

Liverpool hatte das Merseyside-Derby mit 3:1 für sich entschieden.

 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen