Klos: "Hatten viele, viele Situationen"

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Arminia Bielefeld stand am Ende wieder mal mit leeren Händen da, was Fabian Klos ziemlich verzweifelt zurückließ. "Wir haben es nicht verdient, als Verlierer vom Platz zu gehen. Was fehlt, ist das Tor. Wir hatten viele, viele Situationen, in denen der letzte Pass fehlt", sagte der Mittelstürmer und DSC-Kapitän nach dem 0:1 (0:0) gegen den FC Augsburg bei Sky und fügte an: "Wenn man den Hebel so einfach greifen könnte, würden wir ihn runterziehen."

Der 33-Jährige richtete den Blick aber sogleich auf das richtungsweisende Duell beim sieglosen Tabellenletzten. "Wir fahren mit einer Menge Trotz nach Schalke", kündigte Klos vor dem letzten Ligaspiel des Jahres am Samstag (15.30 Uhr/Sky) an und versuchte, Druck von sich und seinen Mitspielern zu nehmen: "Mit der Punkteausbeute können wir natürlich nicht leben. Wir stehen aber auch nicht abgeschlagen auf dem letzten Platz. Trotzdem sollten wir auch noch mal punkten, das würde uns in der Seele noch mal gut tun."

Mit sieben Punkten belegt Bielefeld den Relegationsplatz, in den letzten zehn Partien setzte es für die Mannschaft von Uwe Neuhaus aber neun Niederlagen.