Klosterhalfen peilt nächsten Rekord an

Sportinformationsdienst
Sport1

Nächster Start, nächster Rekord? Zwei Wochen nach ihrem Traumlauf von Berlin jagt Konstanze Klosterhalfen (Leverkusen) schon wieder eine deutsche Bestzeit.

Beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Birmingham am Sonntag könnte die 22-Jährige über die Meile die Marke von Ulrike Bruns (4:21,59 Minuten) aus dem Jahr 1985 knacken.

In der Halle hält Klosterhalfen bereits den Rekord (4:19,98) über diese Strecke, die nicht regelmäßig im Programm der großen Meetings ist.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Nach ihrem spektakulären Auftritt in Berlin, als Klosterhalfen im Alleingang den deutschen Rekord über 5000 m um rund 15 Sekunden auf 14:26,76 Minuten verbessert hatte, zog sich das Lauf-Ass zur Vorbereitung auf die WM in Doha/Katar (27. September bis 6. Oktober) in ein Höhentrainingslager im US-Bundesstaat Utah zurück.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Nach den Einheiten in Park City sei es jetzt wieder an der "Zeit" für Rennen in Europa, schrieb Klosterhalfen bei Instagram.


Außerdem bekommen es im Speerwurf der Männer Weltmeister Johannes Vetter (Offenburg), Olympiasieger und Europameister Thomas Röhler (Jena), Vize-Europameister Andreas Hofmann (Mannheim) und Aufsteiger Bernhard Seifert (Potsdam) mit dem starken Magnus Kirt zu tun - der Este ist bisher der einzige 90-m-Werfer der Saison.

Lesen Sie auch