Kluge bleibt Edel-Helfer von Ewan

Sportinformationsdienst
Sport1

Roger Kluge hat den Vertrag mit seinem belgischen Team Lotto-Soudal bis Ende 2022 verlängert. Der 33 Jahre alte Routinier bleibt damit ein wichtiger Helfer des australischen Top-Sprinters Caleb Ewan, den Kluge im letzten Sommer bei der Tour de France zu drei Etappensiegen eskortiert hatte.

Kluge war Anfang 2019 gemeinsam mit Ewan, der auch einen neuen Vertrag bis 2022 unterzeichnete, vom australischen Rennstall Mitchelton-Scott zu Lotto-Soudal gewechselt.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Es ist einfach schön und fühlt sich verdammt gut an. Dass es gleich drei Jahre werden, damit hätte ich auch nicht gerechnet. Das lässt mich auch meine private Zukunft ein bisschen besser planen", sagte Kluge.

Ewan wies darauf hin, dass all seine großen Siege mit der Unterstützung Kluges und des Belgiers Jasper De Buyst zustande gekommen seien. "Es ist super wichtig, beide weiterhin an meiner Seite zu wissen", sagte Ewan, wenngleich die Straßensaison nicht der einzige Fokus bei Kluge sein wird.


Kluge hofft auf Olympia-Gold in Tokio

Der Bahnrad-Weltmeister aus Eisenhüttenstadt hat auch bei den Olympischen Spielen in Tokio viel vor und möchte auf dem Holzoval im Madison (Zweier-Mannschaftsfahren) um Gold kämpfen.

Lesen Sie auch