Kombiniererinnen feiern in Ramsau Weltcup-Premiere

SID

Köln (SID) - Die nordischen Kombiniererinnen sollen ihre Weltcup-Premiere am 18. Dezember in Ramsau am Dachstein feiern. Der Weltverband FIS gab am Samstag bekannt, dass als Ersatz für die wegen der Corona-Pandemie abgesagten Rennen im estnischen Otepää (2./3. Januar) in Österreich ein Wettkampf ausgetragen werden soll.

Ursprünglich hätten die Frauen am 5./6. Dezember in Lillehammer ihren ersten Weltcup überhaupt austragen soll, die Rennen wurden wegen Corona aber auf unbestimmte Zeit verschoben. Bei den Weltmeisterschaften in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März) feiern die Frauen ihre WM-Premiere.