Korean Beauty: Diese ungewöhnlichen Behandlungen liegen voll im Trend

Koreanische Frauen haben oft makellose Haut. Was du bisher nicht wusstet: Das sind nicht nur die Gene! Hier bekommst du vier zwar ungewöhnliche, aber wahrhaftig wirkungsvolle Tipps für eine wunderschöne Haut.

Koreanische Frauen kennen wirkungsvolle Beauty-Hacks. (Bild: Getty Images)
Koreanische Frauen kennen wirkungsvolle Beauty-Hacks. (Bild: Getty Images)
  1. Jamsu

    Diese Methode ist wahrscheinlich die beliebteste von allen, nicht nur, weil sie auf magische Weise funktioniert, sondern auch, weil sie den seltsamen Touch hat, der gerne in Social Media zu sehen ist. Mit Jamsu kannst du deine Make-up-Basis optimal fixieren und das Verschmieren verhindern. Einen kleinen Haken gibt es aber, denn du musst dein Gesicht in eiskaltes Wasser tauchen. Es funktioniert so: Du trägst die Grundierung, Foundation und den Concealer wie gewohnt auf und puderst dann dein gesamtes Gesicht mit Babypuder ein. Sobald du komplett weiß und pudrig bist, tauchst du dein Gesicht für mindestens 30 Sekunden in das kalte Wasser. Trockne dein Gesicht vorsichtig ab und beende dein Make-up jetzt mit Lippenstift, Wimperntusche und Co.

  2. 7-Skin-Methode

    Die koreanische Hautpflege redet nicht um den heißen Brei herum, es geht hier wirklich um richtige Pflege. Dieser Hack wirkt Wunder auf deiner Haut, aber er kann auch ziemlich kostspielig sein. Die Idee ist, gleich nach der Reinigung sieben Schichten Gesichtswasser aufzutragen – lange hält so ein Fläschchen dann natürlich nicht. Mache aber eine Pause zwischen den einzelnen Schritten, um der Haut etwas Zeit zu geben, das Gesichtswasser aufzunehmen. Sobald du fertig bist, solltest du eine zusätzliche Schicht Creme oder Gel-Feuchtigkeitscreme auftragen, um den Toner zu fixieren. So bekommst du das taufrische und glänzende Finish, das die koreanische Hautpflege auszeichnet.

  3. 3-Sekunden-Regel

    Auch Stars sind große Fans von dieser Regel: Nach dem Waschen des Gesichts hast du nur drei Sekunden Zeit, um all deine Hautpflegeprodukte aufzutragen. Trockne dein Gesicht in diesem Fall nicht einmal mit einem Handtuch ab, denn die Idee ist, alles aufzutragen, solange das Gesicht noch nass ist. Normalerweise sind deine Poren geschlossen, um zu verhindern, dass äußere Schadstoffe in die Haut eindringen. Dazu gehören im Grunde auch Schönheits- bzw. Pflegeprodukte. Die Poren öffnen sich aber, wenn sie mit warmen Wasser in Berührung kommen, sodass die Haut die Produkte noch mehr aufnimmt.

  4. Zwischen feuchten Handtüchern schlafen

    Wenn du taufrische, strahlende Haut haben möchtest, dann solltest du diesen Trick ausprobieren. Die Idee ist, feuchte Handtücher in deinem Schlafzimmer aufzuhängen, um eine möglichst hohe Luftfeuchtigkeit zu bekommen. Der Wasserdampf hält deine Haut die ganze Nacht frisch und voller Feuchtigkeit. Wenn du willst, kannst du auch ätherischen Öle auf die Handtücher geben, um die Wirkung noch mehr zu verstärken. Je öfter du das machst, umso mehr kannst du in der Tat von dem wahren Schönheitsschlaf sprechen.

  5. Tägliche Gesichtsmassage

    Eine Massage tut immer gut. Und Gesichtsmassagen erhöhen die Durchblutung und sorgen so für strahlende Haut. Nimm dir jeden Tag zwischen 5 und 20 Minuten Zeit, dein Gesicht durchzukneten – von der Stirn bis zum Hals.

  6. Reiswasser als Toner

    Alles was du für einen DIY-Toner benötigst sind eine Schale, eine Handvoll Reis und etwas Wasser. Befeuchte damit ein Wattepad und tupfe einmal über dein ganzes Gesicht. Reiswasser hilft besonders gut bei Akne. Es beugt zukünftige Ausbrüche vor und strafft die Haut.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch