Koslowski: "Haben das Maximum herausgeholt"

Sportinformationsdienst
Sport1

Nach den intensiven Duellen gegen die Türkei (3:1) und Belgien (3:1) bei der Olympia-Qualifikation in Apeldoorn hat Bundestrainer Felix Koslowski den deutschen Volleyballerinnen Entspannung verordnet. "Wir werden den Donnerstag als Ruhetag nutzen und auch brauchen", sagte der 35-Jährige.


Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hat mit zwei Siegen und sechs Punkten beste Chancen, ins Halbfinale des Achter-Turniers einzuziehen. Nur der Sieger löst das Ticket für die Sommerspiele in Tokio.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Deutschland jetzt gegen Kroatien

"Es waren zwei sehr kräfteraubende Spiele, aber wir haben das Maximum herausgeholt", so Koslowski, der die Nervenstärke seiner Schützlinge lobte: "Am Ende sind wir in den entscheidenden Situationen immer da und machen die wichtigen Punkte".

Zum Abschluss der Gruppenphase trifft das DVV-Team am Freitag (13.30 Uhr) auf Kroatien, die beiden Besten der zwei Gruppen kommen ins Halbfinale.


Zuletzt hatte sich eine deutsche Frauen-Mannschaft 2004 für Olympia qualifiziert.

Lesen Sie auch