Glasner? Eintracht-Boss macht Ansage

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Glasner? Eintracht-Boss macht Ansage
Glasner? Eintracht-Boss macht Ansage

Sportvorstand Markus Krösche hat Trainer Oliver Glasner trotz der durchwachsenen Bilanz von Eintracht Frankfurt in der Fußball-Bundesliga den Rücken gestärkt.

Glasner sei „auf jeden Fall Teil der Lösung“, sagte Krösche nach dem 1:1 (0:1) gegen RB Leipzig im ZDF: „Das ist immer ein Prozess. Wenn man einen neuen Trainer holt und der hat eine etwas andere Spielidee, dann braucht das auch Zeit.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga).

Er sei generell "ein sehr geduldiger Mensch", ergänzte der 41-Jährige bei Sky: "Grundsätzlich geht es darum, dass wir die Dinge besser machen. Wie wir derzeit Fußball spielen, ist nicht unser Anspruch. Die anderen Dinge passen, die fußballerische Lösung im Spiel nach vorne ? daran müssen wir arbeiten."

Die Eintracht liegt nach zehn Spieltagen auf Rang 15, bislang gelang lediglich ein Saisonsieg. Auch Glasner selbst erbat sich zur Implementierung seines Spielstils Geduld. „Das Spiel war vorher extrem von Flanken geprägt“, sagte der 47-Jährige. Nach dem Abgang von Strafraumstürmer Andre Silva müsse das Team aber „andere Mittel anwenden. Das klappt momentan noch nicht so gut. Aber wir arbeiten dran.“ (Bundesliga: Die Torjägerliste)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.