Kramaric nach Bayern-Spiel: Erst ein Bier half

Die Sinsheimer konnten den deutschen Rekordmeister erstmals bezwingen. Der Matchwinner äußert sich über seine Gefühle nach dem Spiel.

Andrej Kramaric, Stürmer bei 1899 Hoffenheim, war beim 1:0-Sieg der Kraichgauer gegen den FC Bayern München der Matchwinner. Trotz seiner tollen Leistung inklusive des Siegtreffers konnte er die Stimmung nicht wirklich genießen.

"Das war sicherlich eins meiner Lieblingstore", sagte Kramaric im Interview mit 24 sata. "Leider musste ich direkt nach dem Spiel zur Doping-Kontrolle. Während die anderen Jungs relativ schnell fertig waren habe ich zwei Stunden gebraucht, weil ich nicht konnte. Erst nachdem ich ein Bier getrunken hatte, lief es."

"Party in der Kabine? Keine Ahnung, ich war ja nicht dabei", fügte der Angreifer an. "Mir hat auch niemand zu meinem Tor gratuliert, wenn ich so darüber nachdenke. Aber das Team und ich sind seit Anfang der Saison gut drauf. Wir erreichen grade Großes."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen