Kramer glaubt nicht an Wachablösung der Bayern: "Fehlt mir die Fantasie"

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Kramer glaubt nicht an Wachablösung der Bayern: "Fehlt mir die Fantasie"
Kramer glaubt nicht an Wachablösung der Bayern: "Fehlt mir die Fantasie"

Für Rio-Weltmeister Christoph Kramer von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach wird der Titel auch in den kommenden Jahren an Bayern München gehen. "Nach der Verpflichtung von Julian Nagelsmann durch den FC Bayern fehlt mir ein wenig die Fantasie, dass es in Bezug auf die Meisterschaft zu einer ernsthaften Konkurrenzsituation kommen könnte", sagte Kramer im Interview mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

RB Leipzig sei mit dem für bis zu 25 Millionen zum deutschen Rekordmeister wechselnden Cheftrainer Nagelsmann "auf einem sehr guten Weg" gewesen, der an den Erfolgen "einen sehr großen Anteil hatte", sagte der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler: "Deswegen geht die Meisterschaft, denke ich, auch in den nächsten Jahren nur über Bayern."

Für die Borussia gebe es vor dem direkten Duell am Samstag (18.30 Uhr/Sky) "angenehmere Aufgaben, als in München zu spielen. Die Bayern werden auch gerne zu Hause Meister", betonte Kramer: "Wir wissen, was da auf uns zugerollt kommt. Uns erwartet eine ganz harte Nummer."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.