Nach Pleite: PSG-Stars stecken fest - wegen Fan-Krawallen

·Lesedauer: 1 Min.
Nach Pleite: PSG-Stars stecken fest - wegen Fan-Krawallen
Nach Pleite: PSG-Stars stecken fest - wegen Fan-Krawallen
Nach Pleite: PSG-Stars stecken fest - wegen Fan-Krawallen

Nach den Schock auf dem Platz folgte für die Stars von Paris Saint-Germain auch noch weit nach dem Abpfiff ein böses Erwachen.

Der Sonntag in Rennes war für das Star-Ensemble von Paris einfach ein Tag zum Vergessen. Erst verloren sie das Gastspiel bei Stade Rennes ohne einen eigenen Torschuss deutlich mit 0:2, dann verzögerte sich die Rückreise wegen Fan-Krawallen.

Vor dem Stadion war es zu massiven Ausschreitungen zwischen verschiedenen Fan-Gruppen gekommen. (DATEN: Ligue 1: Ergebnisse und Spielplan)

In Frankreich kommt es seit Wochen immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. Die Krawalle in Rennes waren nun ein weiterer Tiefpunkt.

Nach französischen Medienberichten musste sich ein Spieler von Rennes sogar kurzzeitig verstecken und sich dann schnell in Sicherheit bringen. Er soll beim Verlassen des Stadions unbewusst inmitten der Auseinandersetzungen geraten sein. (NEWS: Alles zur Ligue 1)

Die Spieler von PSG waren vom Geschehen weit genug entfernt und in Sicherheit. Eine geordnete Rückreise nach Paris war aber zunächst nicht möglich. Der Bus konnte das Stadion-Gelände erst nach einer längeren Wartezeit verlassen.

Den Frust der Stars über die unerwartete Niederlage wird das Abreise-Chaos sicher nicht verkleinert haben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.