Deutscher löst Ticket für die ATP Finals

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Deutscher löst Ticket für die ATP Finals
Deutscher löst Ticket für die ATP Finals

Doppelspezialist Kevin Krawietz (Coburg) reist zum dritten Mal in Folge zum Saisonfinale der besten Tennisprofis des Jahres.

Der French-Open-Sieger von 2019 und 2020 qualifizierte sich mit seinem rumänischen Partner Horia Tecau als eine der acht besten Doppelpaarungen der Saison für die ATP Finals in Turin (14. bis 21. November), wie die ATP am Donnerstagabend mitteilte. Im Einzel ist auch Olympiasieger Alexander Zverev (Hamburg) vertreten.(ATP Finals 2021 ab 14. November täglich im LIVETICKER)

Krawietz-Partner Mies fehlt verletzt

In den vergangenen beiden Jahren hatte Krawietz zusammen mit seinem angestammten Doppelpartner Andreas Mies, an dessen Seite er auch zweimal bei den French Open triumphiert hatte, die ATP Finals bestritten.

Da sich der Kölner Mies Anfang des Jahres einer Knorpel-OP am Knie unterziehen musste, spielt Krawietz die Saison mit Tecau. Im kommenden Jahr wollen die „KraMies“ dann wieder gemeinsam bei Turnieren an den Start gehen.

Im Einzel steht seit Donnerstag auch Casper Ruud dank seines Viertelfinaleinzugs beim Masters in Paris, wo er auf Zverev trifft, als siebter und vorletzter Teilnehmer des Saisonfinales fest. Der 22-Jährige, der in diesem Jahr bereits fünf Titel gewann, ist der erste Norweger bei den ATP Finals.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.