Krimi in fünf Sätzen! Frankfurt ringt Haching nieder

SPORT1
Sport1

Was für ein Krimi in der Volleyball-Bundesliga!

Im Duell zwischen den United Volleys Frankfurt und den Alpenvolleys Haching haben sich die Spieler aus der Mainmetropole am Ende den Sieg gesichert (20:25, 25:18, 21:25, 25:19, 15:12). Dabei musste das Team von Trainer Stelio Derocco bis in den fünften Satz gehen, ehe die Entscheidung herbeigeführt werden konnte.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Zu Beginn der Partie sah es zunächst nicht danach aus, als ob der Abend für die Hausherren erfolgreich verlaufen würde. Die Alpenvolleys sicherten sich Durchgang eins und durften sich über den Satzgewinn freuen. Doch die Antwort der Frankfurter ließ nicht lange auf sich warten.

Volleytalk ab sofort jeden Montagabend auf SPORT1SpotifyApple PodcastsDeezer – und überall wo es Podcasts gibt!


Mit dem Satzausgleich zum 1:1 war die Partie wieder völlig offen. Danach zeigten sich die Gäste aus Bayern erneut stark und sicherten sich Durchgang drei, ehe Frankfurt mit dem Gewinn des vierten Satzes den entscheidenden fünften Durchgang erzwang. 


In diesem lieferten sich beide Teams bis kurz vor Schluss einen harten Fight, ehe die Hausherren sich knapp den Sieg sichern konnten. (SERVICE: Die Tabelle der Volleyball-Bundesliga)

In der Tabelle rangiert Frankfurt hinter Berlin und Friedrichshafen auf Rang drei, die Hachinger rangieren nur einen Platz dahinter auf Position vier.

Lesen Sie auch