Krimisieg für Lakers: LeBron-Show und Super-Block von Davis

Eric Böhm
Sport1

Die Los Angeles Lakers bleiben in der Erfolgsspur.

Gegen die Sacramento Kings brauchte es jedoch beim 99:97-Erfolg einen Block in letzter Sekunde von Anthony Davis gegen den früheren Maverick Harrison Barnes.

Davis, der zuletzt wegen seiner Schulterprobleme pausiert hatte, blockte mit beiden Händen Barnes' Layup-Versuch, nachdem der Kings-Flügel an LeBron James vorbeigezogen war.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


LeBron ragt bei Lakers heraus

James war beim zehnten Sieg in elf Spielen einmal mehr der herausragende Akteur. Mit 29 Punkten und elf Assists verbuchte er ein weiteres Double-Double, zudem gelang ihm in der ersten Hälfte das Highlight des Spiels: Nemanja Bjelica wollte gegen ihn ein Offensivfoul ziehen, landete aber auf dem spektakulären Dunking-Poster des "King".

Die bisher so enttäuschenden Kings hatten bei der Rückkehr von Coach Luke Walton an seine alte Wirkungsstätte einen Blitzstart hingelegt und bereits mit 13 Punkten geführt, ehe die Lakers mit einem 14:0-Lauf zurückkamen.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Danach blieb es bis zum Schluss eng. Die Lakers führten 95:90, ehe Bogdan Bogdanovic (18 Punkte) im Alleingang für die Gäste ausglich. 5,5 Sekunden vor dem Ende foulte Barnes dann James.

Der nicht immer sichere Freiwurfschütze behielt die Nerven und besorgte die letztlich entscheidenden Punkte. Kurz darauf machte Davis (17 Zähler, 5 Rebounds) den Erfolg klar.


Celtics bleiben bei Warriors in der Spur

Das Gegenstück zu den Lakers sind im Osten die Boston Celtics. Der alte Rivale feierte beim 105:100 bei den Golden State Warriors seinen zehnten Sieg im elften Spiel.

Jayson Tatum war mit 24 Punkten Topscorer der Celtics, auch Jaylen Brown (22) und Kemba Walker (20) wussten zu überzeugen, auch wenn Walker nur drei seiner zwölf Dreier traf.

Nationalspieler Daniel Theis startete erneut und verbuchte sieben Punkte, sieben Rebounds, zwei Steals und einen Block.

Die Warriors kassierten derweil bereits ihre elfte Pleite im 13. Saisonspiel. Routinier Alec Burks war mit 20 Punkten bester Werfer.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Hartenstein mit Saisondebüt

James Harden führte die Houston Rockets mit seinem nächsten Scoring-Ausbruch zum 111:102-Erfolg über die Indiana Pacers. "The Beard" schenkte diesmal 44 Punkte ein.

Der deutsche Jungprofi Isaiah Hartenstein kam dabei zu seinem Saisondebüt in der NBA. In 13 Minuten schaffte er immerhin vier Punkte und einen Block. Bei den Pacers überzeugte Domantas Sabonis (18 Zähler, 13 Rebounds).


Lesen Sie auch