Kroos nach Corona-Erkrankung: "Das Herz funktioniert noch"

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Kroos nach Corona-Erkrankung: "Das Herz funktioniert noch"
Kroos nach Corona-Erkrankung: "Das Herz funktioniert noch"

Toni Kroos musste zu Beginn des gemeinsamen Podcasts "Einfach mal Luppen" vor seinem Bruder Felix zu Kreuze kriechen.

"Jetzt muss ich mich aber erstmal bei dir entschuldigen, Felix", sagte Toni Kroos. "Ich weiß, ich bin zu spät gekommen zu dieser Aufnahme und ich weiß auch, dass das nichts Neues bei mir ist." (NEWS: Alles zur EM)

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Kroos: "Das Herz funktioniert noch"

Für seine Verspätung hatte der Nationalspieler, der den Saisonendspurt mit Real Madrid wegen einer Corona-Erkrankung verpasst hatte, aber einen guten Grund. (SERVICE: Der Spielplan der EM)

"Ich war davor beim Belastungstest", erklärte er, "beim EKG und das, um sicher zu gehen, dass ich nicht nur negativ bin, sondern um zu sehen, dass ich auch körperlich bereit für den Leistungssport bin."

Das EKG hat Toni erfolgreich bestanden, ihm soll es "soweit gut" gehen. Er scherzte: "Ist alles in Ordnung, das Herz funktioniert noch."

Nach seiner Corona-Erkrankung durfte Toni Kroos erst verspätet am Sonntag ins DFB-Trainingslager nach Seefeld nachreisen: "Ich bin hier angekommen und war trotzdem erstmal isoliert. Bin dann erst mal aufs Zimmer. Unser Mannschaftsarzt hat sehr viele Fälle gesehen in diesem Jahr – besser gesagt, er hat nichts anderes gemacht. Und da gab es wohl auch schon öfter mal den Fall, dass man negativ getestet wurde und danach wieder positiv."

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Kroos' positiver Test war am 17. Mai bekannt geworden. Erst nach einem negativen PCR-Test durfte er von Spanien nach Österreich fliegen. "Es gibt ja, wie wir alle wissen, falsche positive und auch falsche negative Ergebnisse. Das wurde aber bei mir jetzt durch den zweiten negativen Test ausgeschlossen. Jetzt bin ich also offiziell und ganz erlaubt bei der Nationalmannschaft", frohlockte Toni Kroos.

Am Montag absolvierte Toni Kroos eine erste leichte individuelle Einheit, am Dienstag nahm er sogar am Abschlusstraining vor dem Testspiel am Mittwoch gegen Dänemark teil. In Innsbruck dürfte ein Einsatz ausgeschlossen sein, aber einer erfolgreichen Teilnahme an der Europameisterschaft dürfte nichts im Weg stehen.