Kunstturn-WM ohne Olympia-Zweiten Dauser - Bretschneider führt DTB-Riege an

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Kunstturn-WM ohne Olympia-Zweiten Dauser - Bretschneider führt DTB-Riege an
Kunstturn-WM ohne Olympia-Zweiten Dauser - Bretschneider führt DTB-Riege an

Ohne Lukas Dauser, Olympia-Zweiter am Barren, reisen die deutschen Kunstturner zu den Weltmeisterschaften, die vom 18. bis 24. Oktober im japanischen Kitakyushu ausgetragen werden. Der Sportsoldat aus Unterhaching verzichtet ebenso auf einen Start bei den Welttitelkämpfen wie der Hannoveraner Andreas Toba, Vize-Europameister am Reck.

Nach einer internen Qualifikation in Kienbaum nominierte der aktuelle Cheftrainer Valeri Belenki den bereits 32 Jahre alten Reckspezialisten Andreas Bretschneider aus Chemnitz sowie die Nachwuchsathleten Felix Remuta (Unterhaching), den Hannoveraner Glenn Trebing, Carlo Hörr aus Schmiden sowie Dario Sissakis (Netphen).

Einzige deutsche WM-Teilnehmerin ist die ehemalige Schwebebalken-Weltmeisterin Pauline Schäfer aus Chemnitz, nachdem die deutsche Rekordmeisterin Elisabeth Seitz aus Stuttgart bis zum Jahresende eine internationale Wettkampfpause einlegt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.