Kunstturner melden sich mit "Team Battle" zurück

Sport1

Mit einem neu kreierten Team Battle wagen die deutschen Kunstturner in Zeiten der Coronavirus-Pandemie ihr Wettkampf-Comeback.

Bereits am Sonntag gehen die besten deutschen Athletinnen in den Stützpunkten Chemnitz, Stuttgart und Bergisch-Gladbach unter Einhaltung der Hygienevorschriften und ohne Hallenpublikum an die Geräte.

Der entsprechende Wettkampf der Männer findet am 25. Juni zeitgleich in Halle/Saale, Hannover und Berlin statt. Der besondere Clou: Ergänzt werden die Übungen an Boden, Sprung und Barren von turnunspezifischen Aufgaben, die die Online-Zuschauer vorschlagen können.


Die "echten" deutschen Meisterschaften sollen, sofern möglich, im Oktober ausgetragen werden. In dem noch vorläufigen Wettkampfkalender bis zum Jahresende stehen das traditionsreiche "Turnier der Meister" vom 26. bis 29. November in Cottbus und die europäischen Titelkämpfe vom 9. bis 13. Dezember (Männer) sowie vom 17. bis 20. Dezember (Frauen), jeweils in Baku/Aserbaidschan.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch