Taube schaltet Favoriten-Pferd auf Trabrennbahn aus

Kurios! Taube eliminiert Pferd auf Trabrennbahn
Kurios! Taube eliminiert Pferd auf Trabrennbahn

Kurioses Vorkommnis in Berlin. Dort hat auf der Trabrennbahn Mariendorf eine Taube ein Pferd während eines Rennens ausgeschaltet.

Laut Heiko Lingk, dem Pressesprecher der Anlage, ereignete sich der Vorfall am Sonntag um 14.50 Uhr - das erklärte er im Gespräch mit der Deutschen Presseagentur. Zuvor hatte die Märkische Oderzeitung bereits berichtet.

Demnach habe die von den Pferden aufgeschreckte Taube nach der ersten Kurve „wie ein Adler zum Beutezug angesetzt“ und sei dem Pferd Royenne direkt ins Gesicht geflogen. Dieses sei dadurch gänzlich aus dem Takt gekommen und wurde sofort disqualifiziert.

Sulkyfahrer Josef Franzl hält Rennpferd Royenne am Geschirr. Eine Taube hat auf der Trabrennbahn Mariendorf (Bild: dpa).
Sulkyfahrer Josef Franzl hält Rennpferd Royenne am Geschirr. Eine Taube hat auf der Trabrennbahn Mariendorf (Bild: dpa).

Pferd Royenne hat Schreckmoment gut überstanden

„Ich habe schon viel erlebt und mit allem gerechnet – aber nicht mit einer Taube, die uns aus dem Rennen kickt“, zitierte der Pressesprecher den Trainer und Sulkyfahrer Josef Franzl (Sulky ist ein einachsiges Pferdefuhrwerk, Anm.d.Red.). Passiert sei dem Pferd trotz des Schreckmoments aber nichts.

Sieben Pferde hatte an dem mit 10.000 Euro dotierten Rennen teilgenommen, Royenne galt dabei als Favorit. Laut Lingk wollen die Veranstalter in Zukunft mehr darauf achten, ob sich nistende Tauben in der Nähe befinden.

Video: Hund belästigt Pferd

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.