Kurioser Diebstahl bei Leichtathletik-WM

Kurioser Diebstahl bei Leichtathletik-WM
Kurioser Diebstahl bei Leichtathletik-WM

Im Rahmen der Leichtathletik-WM in Eugene ist es zu einem kuriosen Diebstahl gekommen. Wie die englische Zeitung „The Telegraph“ berichtet, wurde der Kopf des WM-Maskottchens „Legend the Bigfoot“ gestohlen. (Alle Infos zur Leichtathletik-WM)

Am 19. Juli soll der Kopf entwendet worden sein, so dass ein Ersatz verwendet werden musste. Der Diebstahl sei durch Bilder und Videos in den Sozialen Medien aufgefallen, in denen sich Menschen den gelben Kopf aufgesetzt hatten.

Fotograf steht unter Verdacht

Auf Anfrage der dpa teilte eine Sprecherin des WM-Organisationskomitees mit: „Wir können bestätigen, dass ein akkreditierter Fotograf in Zusammenhang mit der Untersuchung eines Diebstahls vom Hayward Field entfernt wurde.“

Weiter Angaben wurden nicht gemacht, schließlich handele es sich um eine Angelegenheit der Polizei.

Das gelbe Maskottchen „Legend the Bigfoot“ unterhält während der WM die Zuschauer, unter anderem auf einem Schwimmreifen treibend im Wassergraben des Hindernislaufes.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.