Kurioser Grund! Darum fehlte Kaderabek gegen Mainz

SPORT1
Sport1

Pavel Kaderabek von der TSG Hoffenheim hat sich im Interview mit der Bild als echter Hundefreund geoutet. 

Für seinen Golden Retriever "Dobby" verließ der tschechische Nationalspieler kurz vor dem Spiel gegen Mainz 05 (Hoffenheim gewann mit 1:0) sogar kurzerhand das Mannschaftshotel in Richtung Heimat. Für die Partie fehlte er den Hoffenheimern "aus privaten Gründen".

Kaderabek kümmerte sich um Hund und Frau

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Grund: Da es dem Tier am Samstag sehr schlecht ging, wollte der Außenverteidiger ihm beistehen. Dies war jedoch nicht der Grund, weshalb der 28-Jährige kurzfristig sein Team verließ. Er wollte seiner schwangeren Frau Tereza zur Seite stehen, sie in dieser Situation nicht allein lassen. 


Hundefreund Kaderabek sieht "Dobby" als festen Bestandteil der Familie an. Weil das Tier einen großen Garten brauche, sei der Profi sogar einmal umgezogen, verrät der rechte Außenbahnspieler.

Lesen Sie auch