Kurioses Wurfgeschoss - Pistons-Star von NBA bestraft

SPORT1
Sport1

Achtung, Tiefflieger in der Little Caesars Arena!

Nicht nur, dass Derrick Rose in der heimischen Arena eine bittere 110:117-Niederlage nach Overtime gegen die New Orleans Pelicans hinnehmen musste, im Nachgang muss er auch noch 25.000 US-Dollar Strafe bezahlen, weil er einen Stift in die Zuschauerränge geworfen hatte.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Stirnbänder, Mundschutz, Wasserflaschen und sogar Schuhe - es sind schon viele Gegenstände im Eifer des Gefechts auf den Zuschauerrängen gelandet. Aber D-Rose hat für ein Novum gesorgt. Ein Stift musste bisher noch nie zur Frustbewältigung herhalten.


37 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung war es dann aber soweit. Nach einem erfolgreichen Zweier von Nicolo Melli zum 113:107 nahm Pistons-Coach Dwane Casey eine Auszeit. Der frustrierte Rose ging daraufhin zum Kampfrichtertisch, nahm sich im Hinsetzen einen Stift und feuerte ihn quer über das Spielfeld in die gegenüberliegenden Zuschauerränge.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Ein Umstand, der bei der NBA ganz und gar nicht gut ankam. Kiki VanDeWeghe, der Executive Vice President für Basketball Operations, bestätigte daher die von der NBA ausgesprochene Strafe. 

Lesen Sie auch