Kuriosum in Italien: Schiefe Linien sorgen für Aufregung

Sportinformationsdienst
Sport1

Wegen schief gezogener Strafraumlinien ist in der italienischen Meisterschaft der Anpfiff der Begegnung zwischen Hellas Verona und Genua 1893 verschoben worden.


Bei der Platzbegehung im Bentegodi-Stadion unter der Leitung von Schiedsrichter Maurizio Mariani war aufgefallen, dass die Grenzen der 16-m-Räume nicht gerade verliefen.

Durch die notwendige Korrektur der Fehler wurde eine Verlegung des Spielbeginns um 15 Minuten notwendig.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch