Fangruppe attackiert die DFL: "Geht nur ums Geld"

Sportinformationsdienst
Sport1

Bei den organisierten Fangruppen stößt die ursprüngliche Entscheidung der Deutschen Fußball Liga (DFL), den anstehenden 26. Spieltag trotz der Corona-Pandemie durchzuziehen, auf scharfe Kritik.

Noch vor dem Rückzieher der DFL, die die Partien am Nachmittag dann doch absagte, hatte Rainer Vollmer, Vorstand der Fan-Interessengemeinschaft "Unsere Kurve", dem SID gesagt.

"Wir haben dafür null Verständnis. Es ist eine Eierei, dass der Spielbetrieb erst ab der kommenden Woche ausgesetzt werden soll. Das zeigt deutlich, dass es den Machern nur ums Geld und nicht um die Gesundheit der Spieler geht." 

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Zwar lobte Vollmer die Appelle der Klubs, dass sich Fans von den Stadien fernhalten sollen, "doch die ziehen dann stattdessen in Kneipen und schauen das Spiel da zusammen", warnte Vollmer.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch