Kurz vor Start: Dobler sagt für Rennen ab

·Lesedauer: 1 Min.
Kurz vor Start: Dobler sagt für Rennen ab
Kurz vor Start: Dobler sagt für Rennen ab

Langläufer Jonas Dobler hat kurzfristig auf einen Start im olympischen Skiathlon von Peking am Sonntag verzichtet.

Wie der Deutsche Skiverband (DSV) eine Viertelstunde vor Rennbeginn mitteilte, habe sich der 30-Jährige vom SC Traunstein beim Warmlaufen nicht gut gefühlt, als „Vorsichtsmaßnahme mit Blick auf die herausfordernden Bedingungen“ fiel dann die Entscheidung gegen eine Teilnahme.

Dobler war zuletzt wegen leichter Herzprobleme aus der Tour de Ski ausgestiegen.

Die Olympia-Strecken in Zhangjiakou gehören zu den schwersten im Langlauf-Geschäft. Das Rennen über insgesamt 30 km nahmen somit in Lucas Bögl (Gaißach), Friedrich Moch (Isny) und Florian Notz (Römerstein) nur noch drei deutsche Läufer in Angriff.

Alles zu den Olympischen Spielen 2022:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.