Kurzbahn-EM: Wellbrock als Zweiter ins Finale über 1500 m Freistil

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Kurzbahn-EM: Wellbrock als Zweiter ins Finale über 1500 m Freistil
Kurzbahn-EM: Wellbrock als Zweiter ins Finale über 1500 m Freistil

Mit Saisonbestzeit ist Schwimm-Olympiasieger Florian Wellbrock bei der Kurzbahn-EM in Kasan/Russland souverän ins Finale über 1500 m Freistil eingezogen. Der 24-Jährige schlug nach 14:29,59 Minuten als Zweitschnellster der Vorläufe an. Schneller war nur der italienische Titelverteidiger und Weltrekordler Gregorio Paltrinieri (14:27,35).

Auch Sven Schwarz (Hannover/14:41,74) qualifizierte sich als Sechster für den Endlauf am Donnerstagabend. Wellbrocks Klubkollege Lukas Märtens schied als Neunter ebenso aus wie Oliver Klemet (Frankfurt/Main/10.).

Das Halbfinale erreichten am Mittwochmorgen Angelina Köhler (Hannover) als Siebte und Leonie Kullmann (Berlin) als 14. über 200 m Schmetterling. Außerdem weiter kamen Ex-Europameisterin Jenny Mensing (Wiesbaden) trotz Platz 17 über 200 m Rücken und Ex-Weltmeister Marco Koch (Frankfurt/Main) als 19. über 100 m Brust, weil nur zwei Schwimmer pro Nation im Halbfinale erlaubt sind. Zoe Vogelmann (Heidelberg) schied als 25. über 100 m Lagen aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.