LIVE: Löw überrascht bei Torhüterfrage

SPORT1
Sport1

Am vorletzten Spieltag der EM-Qualifikationsgruppe C empfängt die DFB-Elf im Borussia-Park Weißrussland. (EM-Qualifikation: Deutschland - Weißrussland, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Dabei hat die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw die Möglichkeit sich vorzeitig für die EM zu qualifizieren.

Mit einem Sieg gegen Weißrussland wäre das DFB-Team sicher weiter, allerdings nur wenn Nordirland nicht gewinnt. Ein Remis würde sogar ausreichen, falls Nordirland verliert. (SERVICE: Spielplan der EM-Quali)

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Sollte das ausbleiben, gibt es gegen Nordirland am kommenden Dienstag die nächste Chance, das Ticket zu lösen.


Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Vor den Partie gegen Weißrussland sprachen Bundestrainer Joachim Löw und Innenverteidiger Matthias Ginter bei der DFB-PK. 


Hier aktualisieren

+++ Löw über Hoeneß +++

"Hoeneß hat die Bundesliga geprägt wie kaum ein anderer. Natürlich gab es manchmal Meinungsverschiedenheiten. Wir haben uns vor Kurzem in Frankfurt getroffen."

+++ Löw über Flick +++

"Ich freue mich, dass deutsche Spieler zum Einsatz kommen. Leon hat diese Spiele gebraucht, um den Rhythmus aufzunehmen." 

+++ Löw über eine mögliche Guardiola-Rückkehr zu Bayern +++

"Pep war für die Bundesliga sehr gut. Er zählt zu den besten Trainern. Ob er zurückkommt, weiß ich nicht. Das ist Sache des FC Bayern."

+++ Löw über die Startelf gegen Weißrussland +++

"Im Mittelfeld werden Kimmich, Gündogan und Kroos spielen, vorne Gnabry. Die anderen Positionen weiß ich noch nicht. Auch Timo Werner ist in einer sehr guten Form, Brandt hat ebenfalls einen guten Eindruck hinterlassen."

+++ Löw über Zweikampfverhalten +++

"Für mich wird viel zu viel abgepfiffen. Körperkontakt ist noch lange kein Foul. Grätschen ist ein falsches Zweikampfverhalten. In der Offensive werden Zweikämpfe oft zu leichtfertig verloren."

+++ Löw über die Ausrichtung gegen Weißrussland +++

"Wir werden gegen Weißrussland mit zwei Innenverteidigern spielen, da wir davon ausgehen, dass Weißrussland maximal mit einer Spitze agieren werden. Ginter wird auf jeden Fall spielen, weil seine Leistungen in der Bundesliga zuletzt gut waren. Beim zweiten Innenverteidiger möchte ich mich noch nicht festlegen. Tah und Stark haben nur teilweise trainiert. Sie sollen heute aber trainieren.  Sollte Jonathan Tah signalisieren, dass er noch Probleme habe, lassen wir ihn ebenfalls draußen. Niklas Stark ist für das Spiel gegen Weißrussland noch keine Option."

+++ Löw über die Torhüterfrage +++

Wir haben mit den Torhütern gesprochen. Manuel (Neuer, Anm. d. Red.) spielt gegen Weißrussland, Marc-André (ter Stegen, Anm. d. Red) wird gegen Nordirland im Tor stehen."

+++ Löw über das Länderspieljahr +++

"Natürlich gibt es Dinge, die wir verändert haben. Es gibt neue Aufgaben, Ideen, für unser Spiel. Man muss die Spiele voneinander unterscheiden. Gegen Gegner wie Estland hatten wir viel Ballbesitz, gegen die Niederlande oder Argentinien nicht. Der Fokus im taktischen Bereich ist nicht nur Ballbesitz, da müssen wir ein bisschen von weg. Wir müssen auch anderen Dinge wie Umschaltspiel beachten."

+++ Löw über Verletzungen +++

Jetzt übernimmt der Bundestrainer: "Verletzungen sind ein Thema, das uns das ganze Jahr begleitet. Wir mussten relativ häufig die Mannschaft tauschen. Wir hätten gerne besser im taktischen Bereich gearbeitet und uns besser eingespielt. Das war aber nicht immer möglich. Es sind noch zwei Schritte bis zur Tür, die uns zur EM bringt. Diese Spiele wollen wir gewinnen, um einen positiven Abschluss zu haben. Es war seit März ein ständiger Prozess."  

+++ Ginter über seine Ansprüche +++

"Es gibt so viele Dinge, im technischen oder taktischen Bereich, in denen ich mich weiterentwickeln will. Ich versuche, jeden Tag voranzukommen."

+++ Ginter über die Hierarchie im Team +++

"Wir haben viele junge Spieler dazubekommen. Natürlich ist es mein Ziel, mehr Verantwortung zu übernehmen. Das tut mir gut und macht Spaß."

+++ Ginter über Robin Koch +++

"Es gibt Parallelen zwischen uns. Bei ihm konnte man nicht sofort erwarten, dass er Nationalspieler wird."


+++ Ginter über Kenntnisse zum Modus der EM-Quali +++

"Eigentlich sollte mal einen großen Kenntnisstand haben. Bei Timo (Werner Anm. d. Red) mache ich mir allerdings keine Sorgen. Er soll die Tore schießen."

+++ Ginter über seine Rolle als neuer Abwehrchef +++

"Ich will die nächsten Schritte in der Nationalmannschaft machen. Gerade nach der WM habe ich viele Spiele gemacht. Natürlich will ich mich weiter entwickeln - auch außerhalb des Platzes."


+++ Ginter startet +++

Los geht`s.

+++ Löw und Ginter vor den EM-Qualispiel gegen Weißrussland +++

Vor dem EM-Qualispiel gegen Weißrussland äußern sich Bundestrainer Joachim Löw und Innenverteidiger Matthias Ginter über die Situation und alle Pläne. Los geht es um 12.15 Uhr.

Lesen Sie auch