Löwen vor endgültigem Aufstieg

Löwen vor endgültigem Aufstieg
Löwen vor endgültigem Aufstieg

Die Löwen Frankfurt haben rund zwei Monate nach ihrem sportlichen Aufstieg nun auch offiziell die Lizenz für die Deutsche Eishockey Liga erhalten. Wie der Zweitliga-Meister am Dienstag mitteilte, gab die DEL nach Abschluss des Prüfungsverfahrens endgültig grünes Licht.

"Wir haben zwar bei Abgabe der Lizenzunterlagen Anfang Mai positive Erwartungen an das Prüfungsverfahren geknüpft, aber die nun offizielle Bestätigung ist der letzte große und essenzielle Schritt für uns hinsichtlich der Rückkehr in die Erstklassigkeit", sagte der geschäftsführende Gesellschafter Stefan Krämer: "Die Vorfreude wächst jetzt natürlich mit jedem Tag mehr."

Ende April hatten sich die Löwen in der Best-of-seven-Serie des DEL2-Finals gegen die Ravensburg Towerstars durchgesetzt. Damit ersetzten sie in der kommenden Spielzeit die Krefeld Pinguine, die als Tabellenletzter der DEL-Hauptrunde aus der höchsten deutschen Spielklasse abgestiegen waren. Letztmals hatte es 2006 einen Absteiger gegeben, damals hatte es die Kassel Huskies erwischt.

Den Frankfurtern war 2010 unter dem Namen Frankfurt Lions die DEL-Lizenz entzogen worden, daraufhin wurde der Spielbetrieb eingestellt. Der Stammverein trat anschließend unter dem neuen Namen zunächst in der Regionalliga West an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.