Labbadia legt sich auf Torhüter fest

Sportinformationsdienst
Sport1

Trainer Bruno Labbadia wird bei seinem Debüt für Bundesligist Hertha BSC im Tor auf Rune Jarstein (35) setzen.


Dies teilte der neue Coach am Donnerstag mit. Damit bekommt der Norweger am Samstag (15.30 Uhr) bei der TSG Hoffenheim den Vorzug vor Thomas Kraft (31), der Jarstein vor der Coronapause zeitweise verdrängt hatte. 


Labbadia lobte beide Torhüter: "Wir wissen nicht, was auf uns zukommt und deswegen sind wir sehr froh, dass wir zwei gute Torhüter haben für die Position", sagte Labbadia. Insgesamt kam Kraft bislang auf fünf Pflichtspieleinsätze in der laufenden Saison, Jarstein stand bis dato in 23 Partien im Tor.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch