Laimer nach Friseur-Affäre: "Da denkt jeder mal nach"

Rasmus Godau
Sport1

Die "Friseur-Affäre" ist offiziell abgehakt, nun liegt der Fokus bei RB Leipzig wieder auf dem Sportlichen.

Dennoch kann RB-Mittelfeldspieler Konrad Laimer dem Wirbel um die Aufarbeitung der 0:2-Niederlage bei Eintracht Frankfurt auch etwas Positives abgewinnen.

"Es war vielleicht ein kleiner Weckruf, da denkt sicher jeder noch mal ein bisschen nach", sagte Laimer im Gespräch mit SPORT1.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit RB-Leipzig-Sportdirektor Markus Krösche und Eintracht-Frankfurt-Profi Marco Russ, So. ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

"Wenn man ein Spiel verliert, gibt es danach einfach Kritik", sagte der Leipziger Mittelfeldspieler: "Wir waren als Mannschaft auch nicht zufrieden, wie wir vor allem in der zweiten Hälfte aufgetreten sind. Unser Anspruch war es auch, dort ein besseres Spiel hinzulegen und die drei Punkte mitzunehmen. Dass dann Kritik vom Trainer kommt, ist normal."


Vor der Pleite in Frankfurt am vorigen Samstag hatten sich neun RB-Spieler vom eingeflogenen Star-Friseur Sheldon Edwards die Haare machen lassen. Ex-Trainer Ralf Rangnick und sein Nachfolger Julian Nagelsmann hatten daraufhin die Einstellung und die Trainingsleistung der Spieler harsch bemängelt.

Laimer: "Wir wollen eine Antwort zeigen"

"Der Trainer wählt immer deutliche Worte, egal ob nach einem Sieg oder einer Niederlage", erklärte Laimer. "Wir sind alle Profis, wir wissen, wo wir das einordnen müssen. Das haben wir auch gemacht. Wir wollen einfach eine Antwort zeigen auf dem Trainingsplatz und vor allem auch am Samstag auf dem Platz. Da zählt es."

DFB-Pokal LIVE: Der Kracher Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig, Dienstag ab 17 Uhr im TV auf SPORT1

Die Vorbereitung auf das Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach (Bundesliga: RB Leipzig - Borussia Mönchengladbach, Sa. ab 18.30 Uhr im Liveticker) verlief entsprechend fokussiert. "Ich glaube, diese Woche stimmt das Engagement. Wir haben ein wichtiges Spiel am Samstag und da wollen wir perfekt vorbereitet und topfit reingehen."

Zuvor hatte auch Mitspieler Marcel Halstenberg die Standpauke von Nagelsmann positiv bewertet. "Unser Trainer hat da nach dem Spiel schon passende Worte gefunden", zeigte sich der RB-Verteidiger im SPORT1-Format Split It! einsichtig: "Daraus werden wir in dieser Woche auf jeden Fall lernen müssen."

Lesen Sie auch