Langläuferin fälschlicherweise operiert

Langläuferin fälschlicherweise operiert
Langläuferin fälschlicherweise operiert

Sie hatte sich so sehr auf die Saison gefreut, doch nun ist Moa Lundgren zum Zuschauen verdammt. Die schwedische Langläuferin verpasst den Auftakt im finnischen Ruka - Hintergrund ist eine beinahe unglaubliche Geschichte: Die 24-Jährige wurde versehentlich operiert!

„Ich kam letzte Woche aus Mallorca nach Hause und es ging mir ganz gut“, erzählte sie dem schwedischen TV-Sender SVT. „Am Wochenende passierte es dann: Ich hatte hohes Fieber und starke Schmerzen im Bauch. Als ich im Krankenhaus ankam, dachten sie, ich müsse mir den Blinddarm entfernen lassen.“

Entsprechend wurde die Junioren-Weltmeisterin im Sprint von 2019 operiert. Eine bittere Fehleinschätzung, wie sich später herausstellte.

„Ich bin total schockiert, dass das alles passiert ist“

Eigentlich litt Lundgren an einer Lymphknotenentzündung in der Bauchhöhle. Eine Diagnose, die sonst hauptsächlich Kinder ereilt.

Da die Symptomatik zudem der einer Blinddarmentzündung sehr nahe kommt, legten sich die Ärzte eben auf jene fest.

„Alles wäre von selbst geheilt. Aber jetzt ist es der Eingriff, der mich drei Wochen lang vom Langlaufen abhält. Ich bin total schockiert, dass das alles passiert ist“, sagte Lundgren, die den Ärzten aber keinen Vorwurf macht.

„Ich verstehe wirklich, warum sie es gemacht haben, denn es hat mehrere Ärzte gegeben, die geglaubt haben, dass es eine Blinddarmentzündung ist“, teilte die Wintersportlerin mit.

Moa Lundgren will wieder angreifen - WM als großes Ziel

Dennoch sitzt der Frust tief. „Ich fühlte mich sehr hilflos, als ich herausfand, dass ich mich nicht hätte operieren lassen sollen. Im Sommer war das Training sehr gut verlaufen, aber jetzt kam dieses Problem dazu“, so Lundgren.

Sie wird den Start in die neue Weltcup-Saison in Ruka am 25. November verpassen, möchte aber im Dezember in die Loipe zurückkehren.

Im Februar steigt dann mit der WM in Planica das Highlight der Saison. Bis dahin will auch Lundgren wieder in Topform sein.

„Mein Trainer hat mir gezeigt, dass es eine lange Saison wird. Es gibt also immer noch einen Weg, meine Ziele zu erreichen“.