Last-Second-Sieg - Haaland rettet den BVB

SID
Sport1

Erling Haaland sei Dank! Der BVB feiert bei Fortuna Düsseldorf ein späten 1:0-Sieg.

Nach einer überwiegend ideenlosen Vorstellung gewann das Team von Lucien Favre in allerletzter Sekunde durch einen Treffer des eingewechselten Norwegers. Damit vertragen die Dortmunder die Meisterschaftsentscheidung auf kommenden Dienstag.

Für die Düsseldorfer wird es dagegen immer ernster, Verfolger Werder Bremen ist durch den 5:1-Sieg beim SC Paderborn nun punktgleich mit den Rheinländern

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Hummels kehrt zurück - Haaland zunächst draußen

Fortuna-Trainer Uwe Rösler leistete sich den Luxus, auf seinen 14-Tore-Stürmer Rouwen Hennings zu verzichten, den er zunächst auf der Bank ließ. Beim BVB fehlte Thomas Delaney, für den die Saison aufgrund einer Muskelverletzung möglicherweise bereits beendet ist. Top-Stürmer Erling Haaland war wieder fit, blieb aber anfangs noch draußen.

BVB: Darum muss Götze vorerst zuschauen

Die Dortmunder, bei denen Mats Hummels nach Gelbsperre in die Startelf zurückkehrte, begannen bemüht und hatten in der 17. Minute die Riesenchance auf die Führung. Nach einem Konter laufen drei Dortmunder auf das Tor von Florian Kastenmeier zu. Doch Achraf Hakimi scheitert komplett freistehend am Düsseldorfer Schlussmann.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zeigten sich die Dortmunder ohne die nötige Durchschlagskraft. Es blieb für lange Zeit die einzige Gelegenheit, obwohl die Dortmunder Überlegenheit drückender wurde. Der BVB schnürte die Fortuna ein, die durch ständige schnelle Ballverluste nach mühsamer Eroberung keine Entlastung mehr bekam. Ballbesitz der Gastgeber von mehr als zehn Sekunden war eine Seltenheit.

Skrzybski trifft zweimal den Pfosten

Nach einer Stunde kam dann Haaland, prompt wurde es turbulent. Zuerst scheiterte Erik Thommy an BVB-Keeper Roman Bürki, im Gegenzug erzielte Raphael Guerreiro die vermeintliche Führung, doch er berührte den Ball im Vorfeld mit der Hand, was der Videoassistent beanstandete.

Jadon Sancho: Das rät ihm der Liverpool-Kapitän

Zehn Minuten vor dem Ende hatte Steven Skrzybski die Riesenchance für die Düsseldorfer in ihren blütenweißen 125-Jahre-Sondertrikots, doch sein Schuss traf nur den Pfosten. In der Nachspielzeit scheiterte er erneut am Pfosten.

Mit der allerletzten Aktion des Spiels besorgte Haaland nach Flanke von Manuel Akanji per Kopf den glücklichen BVB-Sieg. Der Rest war schwarzgelber Jubel.

mit Sport-Informations-Dienst (SID)

VIDEO: Delaney schwärmt von Teamkollege Haaland

Lesen Sie auch