Lautern trainiert nach Corona-Fall wieder

SID

Drittligist 1. FC Kaiserslautern kehrt nach einer weiteren durchgeführten Corona-Testreihe in den Trainingsbetrieb zurück.

Das teilten die Pfälzer am Freitag mit, nachdem am Mittwoch ein namentlich nicht genannter Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Die Testreihe sei negativ ausgefallen und die häusliche Isolation, in die sich die Mannschaft und deren direktes Umfeld begeben hatte, damit beendet.

Der positiv getestete Profi bleibt in Quarantäne. Der FCK empfängt am Montag (19.00 Uhr) Hansa Rostock zum Ligaspiel.